thema der Wohnungswirtschaft
N°1 – Der perfekte Sturm

Aufnahme des Quartiers

Die VdW-Mitgliedsgenossenschaft hat die umfassende Modernisierung des Wohnquartiers in Velbert-Mitte im Oktober 2023 abgeschlossen

Quelle: VdW Rheinland Westfalen

Umfassende Quartiersmodernisierung: Energieeffizient, bezahlbar und zukunftsfähig!

Fassadendämmung, Fensteraustausch, Modernisierung der Heizungsanlage und des Lüftungssystems – im Quartier der Spar- und Bauverein e.G. (SBV) in Velbert-Mitte war zwischen Januar 2021 und Oktober 2023 einiges los.

VdW-Verbandsdirektor Alexander Rychter (l.) und NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach (3. v. l.) machten sich persönlich ein Bild von der Modernisierung, die SBV-Vorstand Sven Karth (2. v. l.) den Gästen vorstellte

Quelle: VdW Rheinland Westfalen
Foto mit Fassadenbild und Texttafel
Jeder Bauabschnitt hat ein großes Fassadenbild mit einem ortsansässigen Metallverarbeitungsberuf bekommen – damit knüpft die Wohnungsgenossenschaft an die industriellen und kulturellen Wurzeln vor Ort an

Quelle: VdW Rheinland Westfalen

Im Rahmen der Modernisierungsoffensive des Landes Nordrhein-Westfalen hat die Mitgliedsgenossenschaft hat die VdW-Mitgliedsgenossenschaft sieben Wohngebäude aus dem Jahr 1981 mit insgesamt 90 Wohnungen energetisch modernisiert, fit für die Zukunft gemacht und für die Mieterinnen und Mieter bezahlbar gehalten.

Realisiert wurde eine umfassende Bestandsmodernisierung mit energetischer Optimierung: Dabei hat die Wohnungsgenossenschaft den Energiebedarf in etwa halbiert und spart so jährlich etwa 115 Tonnen CO₂ ein. Darüber hinaus gibt es jetzt weniger Barrieren im Quartier, das mit einem erhöhten Wohnkomfort und verbesserten Wohnumfeld durch eine neue Grünanlagengestaltung auch noch punkten kann.

Die Bausubstanz benötigte nach 40 Jahren eine Anpassung an zeitgemäße energetische Standards zur CO₂-/Energieeinsparung, zur Herstellung von Barrierefreiheit sowie zur Entfernung unübersichtlicher Strukturen in den Außenanlagen.

Zusätzlich hat der Spar- und Bauverein Velbert die Aufzüge in den Wohngebäuden erneuert und neue Fahrrad-/Rollator-/Rollstuhl-Abstellboxen in den Hauseingangsbereichen installiert, um eine bessere Mobilität im Quartier sicherzustellen.

Die VdW-Mitgliedsgenossenschaft konnte so einen effektiven Beitrag zum Klimaschutz, aber auch zur Erhaltung von innerstädtischem, bezahlbaren Wohnungen vor Ort leisten.

Das Wohnquartier mit 90 öffentlich geförderten Wohnungen, die sowohl Single-Haushalte in Einzelappartements, aber auch Familien mit höherem Raumbedarf ansprechen, zeigen, was mit einem entsprechenden Förderrahmen alles möglich ist: Hier hat die SBV Bezahlbarkeit und Klimaschutz miteinander vereint.

0
Tonnen CO₂
jährliche Einsparung durch die
umfassende Modernisierung